Es wird geschwiegen.

Es gibt nicht viel zu sagen. Man rührt nicht an den Dingen, die plötzlich eine ganzen Kessel Scheiße aufwühlen. Ganz schnell kommt alles nach oben, ganz schnell wird alles sichtbar und deutlich. Auch die Dinge, die man für erledigt hielt, für abgestimmt und ausgeglichen. All‘ diese Kompromisse scheinen nach Jahren schal und unglücklich. Als müßte man noch reden, über Dinge von vor zwanzig Jahren, als wenn sich die Welt nicht seither gedreht hätte. Sie hat sich inzwischen überdreht. Und das große, ganz und gar unbeschreibliche Glück, jemand getroffen zu haben, der die gleiche, wenigstens eine ähnliche, verständliche Sprache spricht, zählt nicht mehr.

Zu groß und unüberbrückbar die Unterschiede. Der Dialog manchmal schwer, irritierend. Dann wieder fließend, mit Wein untermalt. Es fehlt das Gottvertrauen für das große Ganze. Um an das Wort zu glauben, den Augenblick. Endlich an den Mitmenschen. An den Gott in Dir.

69 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

QR Code Business Card