Spiel mit der Wahrheit.

Wahrheiten sind unbequem. Sind fremd. Am Ende immer nur Dein persönlicher, subjektiver Eindruck. Sind etwas, das hier jedenfalls nicht hingehört.
Etwas, das den schönen Frieden stört. Etwas, das niemals ausgesprochen werden darf. Jedenfalls nicht laut. Und niemals offen.

Wir leben auf Scheinebenen in Scheinexistenzen. Im schönen Schein. Etwas, das schöner klingt als es ist. Darum läßt man auch niemanden rein, der sich eventuell vergewissern könnte wie schön es in Wirklichkeit ist. Es scheint nur. Es scheint dahin. Wie das ganze Leben dahinscheint. Auf irgendeinen diffusen Punkt, der auch unklar ist. Und bitteschön auch unklar bleiben soll.

Jedenfalls wollen wir nicht wissen, wie die Dinge wirklich sind, wie sie wirklich liegen. Darum wird auch gern überall sonst hingeleuchtet. Darum auch sind z.B. die Nachrichten so wichtig. Wichtige Informationen sammeln, um Tatsachen, Wichtigkeiten und Wahrheiten des eigenen Lebens zu verkleistern. Achtmal, zehnmal am Tag. Um kalte Kotze über Dein Leben zu gießen. Und man letztlich froh ist, dass es nicht die eigene kalte Kotze ist.

Wie schön, alles richtig gemacht.

Wenn man nicht darüber nachdenkt, wirkt es fast so sympathisch wie es aussehen soll.
Wenn man darüber nachdenkt, dann führt es wieder zum Anfang des Textes.

Und morgen gibt es neue Nachrichten. Ganz bestimmt.

P.S.: Ich habe es wieder getan. Ich habe es ausgesprochen. Und ich werde erleben wohin es eben diesmal führt. Ganz sicher nicht zur Wahrheit.

102 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

QR Code Business Card