Liebe Mutter.

Allgemeinplätze, die zu Tränen rühren? – Kann ich nicht weiterhelfen.

Es gibt Verhandlungen zwischen Menschen, die über Gedeih und Verderb entscheiden. Da brauche ich keinen Weichspüler zwischendurch. Weichspüler braucht niemand. Weichspüler hilft keinem.

Btw.: Schöne geklaute Fotos in der PowerPoint-Präsentation. Das wird sicher teuer – wenn das rauskommt! Und dazu die sinntriefenden Kalendersprüche – infantiler geht’s kaum.

Schönste Grüße an die Allgemeinplätze der Welt. Ich werde dort niemals ankommen, nichtmal temporär zugegen sein.

Ich bin dort wo ich eben bin, das kostet Schweiß und bittere Tränen. Wer da nicht mithalten kann, kann nicht mithalten.

Beste Grüße aus geistiger Unbestechlichkeit und lebendiger Freiheit – die beiden einzigen Dinge, die ich mir beigebracht habe. Was meine einzige, und ehrlich eigenständige Grundlage bleibt. Für immer.

Chris

P.S.: Mich spricht das nicht an. Ich kenne auch keinen, den das anspricht. Habe nach drei Bildern weggeklickt. Wen soll das ansprechen? Es gibt doch Pornos, die kann man sich ansehen. Okay, die meisten sind auch langweilig. Es gibt jedenfalls keinen Grund für solche e-Mails. Die rangieren noch drei Kategorien unter langweiligen Pornos. Es gibt immerhin Dinge in der Welt, die man verstehen kann. Und die man sich ansehen kann.

52 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Responses to “Liebe Mutter.”

  1. Frau Schmidt sagt:

    Weichspüler ist wie schweigen – nichtssagend. Im besten Fall vertuscht es den Mundgeruch.

  2. Engelskarten sagt:

    Ein toller Blog

Leave a Reply

QR Code Business Card