Geliebte Freundin,

was mich an der Musik Eleni Karaindrous am meisten fasziniert ist das heisere Akkordeon. Es wirkt lebensuntüchtig, verzweifelt und verbraucht, kaum dass es benützt, kaum dass es endlich angestimmt wird. Wie sonst soll ein Instrument klingen, das das Leben erfasst? Es womöglich beschreiben soll? Nur ein Cello, das alle Eingeweide zu Boden zieht hat dieselbe Macht. Dieselbe Ohnmacht.

Mich selbst erschlägt dieser Tage meine Heiserkeit, meine stumme Klage, die kaum vermag meinen Grimm gegen alles und jeden auszudrücken.
Doch im Verlust der Stimme steckt eben auch die Ehrlichkeit versagt zu haben. Ohne Stimme, ohne Argumente daherzukommen. Ohne Licht. Ohne Weisheit. Für alle weltlichen Belange nicht mehr meßbar zu sein. So bin ich: untergegangen mit meiner Stimme, in meinem Unglück, das größer kaum sein könnte. Zurückgelassen in einem Leben was keines mehr ist. Nurmehr das Aushalten von Zuständen, die Momente herstellen, denen alle Tiefe, alle Liebe, alles Gefühl fehlt. Ich sehe mir zu und es sieht mir nicht ähnlich.

Es ist, als hätte ich in Streifen mein blutendes Herz herausgeschnitten, weil ich etwas hergeben mußte, das ich von mir nicht geben konnte.

– Ohne Bild, weil ein Bild dieser Tage die Welt nicht angemessen für mich darstellen kann –

http://www.elenikaraindrou.com

51 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

No Responses to “Geliebte Freundin,”

  1. antidot sagt:

    Geliebter Freund,

    mein Herz weint und blutet mit Dir.

    Auch wenn es vielleicht nicht viel hilft, aber ich glaube, dass es doch ein ganz kleines Stück Dein Leid mitträgt, um es für Dich leichter zu machen.

    Ich wünschte Du wärest hier und ich könnte Dich in die Arme nehmen…

    Fühle Dich umarmt im Geiste – nur als Gefühl ohne Bilder – denn die passen derzeit wirklich nicht.

    Ich bin bei Dir.

Leave a Reply

QR Code Business Card