Molekulare Größe

Bei meinem Osterspaziergang in Treptow begegnete ich — zugegebener Maßen zum ersten Mal — dem Molecul Man des amerikanischen Künstlers Jonathan Borofsky. http://www.borofsky.com

http://de.wikipedia.org/wiki/Jonathan_Borofsky

Diese monumentale Skulptur mit 30 m Höhe und einem Gewicht von 45 t Aluminium hat schon was beeindruckendes. Denn die gesamte Größe scheint auf der Spree zu schweben, was die Löcher, welche die Moleküle symbolisieren sollen, noch verstärken, da sie das Monumentale leichter und tranzparenter erscheinen lassen. Dazu der Glanz des Metalls im Sonnenschein vor stahlblauem Himmel — das hat schon was, mitten in Berlin.

In erster Linie gefiel es mir als tolles Photomotiv. Schlau gemacht habe ich mich hinterher und folgendes herausgefunden:

Diese drei Gestalten sollen die Bezirke Kreuzberg, Treptow und Friedrichshain symbolisieren, die in diesem Teil der Stadt als friedliche Einheit aufeinander stoßen. Wie schon erwähnt sind die Löcher ein Symbol für die Moleküle aus denen ja letztendlich alles besteht. Ein Auszug aus einem Zitat von Jonathan Borofsky sagt dazu folgendes: „… daß sowohl der Mensch als auch die Moleküle in einer Welt der Wahrscheinlichkeit existieren und das Ziel aller kreativen und geistigen Tradition ist, Ganzheit und Einheit innerhalb der Welt zu finden.“

www.tierjarten.de/Treptow-Koepenick/Molecule_Man_Jonathan_Borofsky.html

Hhm, alles hübsch, alles nett, und sicherlich ungemein schlau. Aber was sagt mein Denkapparat dazu? Was sind meine Empfindungen und Gedanken angesichts dieser Skulptur?

Als erstes nahm ich die gewaltige Größe war — ohne Frage. Bei meiner eigenen Körpergröße auch kein Wunder. Allerdings kommt sich ein Zweimeter-Mann auch klein dagegen vor. Das schöne Material hat seinen Reiz — aber man kann es leider nicht anfassen, weil man nicht rankommt. Was mir dann aber sofort auffiel ist die Tatsache, dass diese drei geschlechtslos sind! Weder Mann noch Frau, da ohne sichtbare Ausbuchtungen, also völlig flach. Da stellt sich mir die Frage: sind Moleküle geschlechtslos? Sind wir alle letztendlich von Anbeginn geschlechtslos und werden erst zu Mann oder Frau geformt? Wenn ja, was macht uns zum einen oder anderen Geschlecht? Oder sind es halt doch keine Menschen sondern eben nur die Bezirke? Und wenn sie friedlich aufeinander zugehen, wieso haben sie die Münder offen als wenn sie schreien und die Arme wie im Ringen miteinander verschlungen? Es sieht für mich nicht nach reden und freudiger Umarmung aus.

Interessant ist halt auch, dass diese Skulptur schon mehrmals mit leichten Variationen weltweit in verschiedenen Städten ausgeführt wurde. Das lobe ich mir, wenn man eine kreative Idee gleich mehrmals teuer verkaufen kann.

Wünsche viel Spaß an den Photos und auch am „lebenden“ Objekt.

 


53 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Tags: , , , ,

One Response to “Molekulare Größe”

  1. vps sagt:

    I real pleased to find this web site on bing, just what I was looking for :D likewise bookmarked.

Leave a Reply

QR Code Business Card