† † †

3_Kreuze

Die kann ich nun endlich machen.
Mit Inbrunst … aus vollem Herzen … mit ganzer Lust.

Zwar werde ich sie mir nicht, wie vorgeschlagen, auf die Stirn tätowieren oder brennen lassen. Aber wahrscheinlich sind sie eh sichtbar für die, die sehen können.

Weil ich mein Kreuz getragen habe über viele Wochen, nur um dem Leid der Betroffenen ein Ende zu machen, habe ich jetzt den Gipfel erreicht und mache drei Kreuze.
Das Sinnbild von Golgatha ist recht naheliegend.

Ich habe die Veränderung gewollt. Habe die Hebel in Bewegung gesetzt zum Wohle aller. Doch es wurde nicht angenommen. Ich wurde der Schuld bezichtigt und für schuldig befunden, sollte die Schmach und Schuldgefühle auf mich nehmen. Das tat ich auf meine Weise.

Wochenlang kroch ich auf allen vieren durch die Wohnung und beseitigte jeden noch so kleinen Rest an Ungemach des Vorlebens. Jeden Staubfussel, der verräterisch hätte sein können. Ich ließ mich weit herab. Einer Putz-Idiotin gleich ranzte ich jeden Dreckfleck an und rückte ihm mit den schärfsten Mittelchen auf den Leib. Keine Chance mehr für Dreck und Staub und bloßgestellte Schlampigkeit.

Weil ich das selbstbestimmte Leben wollte, fühlte sich jemand angegriffen und in die Enge getrieben. Und fuhr seinerseits ureigenste Geschütze auf, die mich klein machen sollten. Aber das ging nicht. Denn kleiner geht nicht mehr, wenn man in Demut auf dem Boden rutscht und des Abends tot ins Bett fällt.

Zwei Wochen lang war kaum Raum und Zeit für mein kürzlich geschaffenes persönliches Glück. Es war mir wichtig, das Alte hinter mich zu bringen – vollständig und mit dem Wissen, dass ich hundertprozentigen Einsatz geleistet habe.

Nun ist es vollbracht.

Der alte Wohnraum ist übergeben und alles wurde akzeptiert. Nun werden wahrscheinlich die Handwerkerkolonnen reingelassen, um daraus eine Luxusbude zu zaubern. Denn die sind  zur Zeit in Berlin besonders gefragt. Mit Weitblick auf und über die Stadt … denn weiter braucht der urbane Mensch heutzutage nicht mehr blicken.

 

 

pixelstats trackingpixel 665 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Responses to “† † †”

  1. Chris K. sagt:

    Noch einer meiner gutgemeinten Vorschläge lautet: für die Überschrift hier wirklich die richtigen Kreuze „† † †” zu verwenden oder den Titel auszuschreiben, da man mit der aktuellen Schreibweise nur umherirrende Pornojunkies anlockt. Diese werden wohl eher weniger auf ihre Kosten kommen, außer vielleicht die Klientel, deren höchstes Glück es ist sich auf allen Vieren putzendes Weibsvolk vorzustellen.

    Ansonsten: Herzlich Willkommen in Freiheit!
    Man liest sich.

  2. Frau Schmidt sagt:

    Thank You.

    Von bestimmten Menschen nehme ich gerne gutgemeinte Vor- und Ratschläge an.

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

QR Code Business Card