Formen und Strukturen

Die Natur treibt nicht nur Blüten und sie treibt es nicht nur bunt. Sondern sie treibt es in erster Linie toll …

Ein Spaziergang mit der Kamera durch den Botanischen Garten, um einzufangen was mich gefangen nimmt. Im Herbst, einer bunten Jahreszeit, denn kurz vorm Vergehen will alles noch einmal aufbegehren. Und bei genauerem Hinsehen lassen sich sogar noch Blüten finden. Einige vermitteln die Illusion, daß es Frühling sein müsste. Vieles jedoch zeigt sich in seiner gesamten Morbidität bis hin zum Verfall und hat damit einen bizarren Reiz und eine Anziehungskraft für das ästhetische Auge, das meist schnell gelangweilt ist von ausschließlich reiner Schönheit. Der gewisse Kitzel liegt in dem leichten Bruch, wenn die Schönheit nicht perfekt ist, wenn der Blick hängen bleibt an einer Irritation.

Zugegebenerweise treibt die Natur wie gesagt nicht nur Blüten, sie übertreibt auch deutlich in ihren Ausgeburten der Phantasie. Regelrechte Mutationen begegnen uns, so als wollten sie sagen: Seht her, alles ist schön wenn ihr es nur zu betrachten wisst. Natur scheint jedenfalls eine unbändige Lust zu haben, sich auf die kuriosesten Arten und Weisen auszudrücken, sich zu zeigen und zu präsentieren. Und das wirkt nicht mal eigenartig – mag zwar nicht immer gefallen, aber das stört sie nicht. Sie macht munter weiter, vergallopiert sich hier und da, besinnt sich wieder aufs Normale, um bei der nächsten Gelegenheit uns einen Lustwurf vor die Augen zu werfen, der alles dagewesene in den Schatten stellt.

Mir fiel auf, daß zu dieser Jahreszeit noch kleine Blüten Wind und Wetter trotzen und sich in ihrer scheuen Schönheit zeigen. Als wenn sie sagen wollen, daß sie zwar klein, aber zäh und vital sind und ihre Schönheit selbst die Kälte überdauert, länger als es jene großblütigen grellen Sommerschönheiten können.

Wie ein riesiger Spiegel erscheint die Natur, in der sich unsere Seele, unsere Befindlichkeit spiegelt, aber auch unsere Stärke und unsere Schönheit. Eine Vielfalt an klaren und bizarren Formen, eine breite Palette an Farben von grell bis verblasst, hochinteressante Strukturen von verschlungen bis klar gegliedert – alles ist vorhanden und wird voll Stolz und Lebenslust vor uns ausgebreitet, uns widergespiegelt. Total faszinierend für mich wie die Natur mit immer wieder neuem Zauber aufwartet und gefangen hält, wo Menschen hingegen schon allein durch aufmachen des Mundes, durch wenige Worte und Sätze oder durch ihre Handlungen sich entzaubern.

Mein Spaziergang hat so viele faszinierende Sichtweisen eröffnet, so viele Gedankenspiele wachgerufen, bis hin zu Erkenntnissen, daß ich die gesamte Woche damit beschäftigt war. Nicht nur um das Fotomaterial zu sichten, sondern auch um mit meinen Gedanken, Eindrücken und Erkenntnissen klar zu kommen, eben eine gewisse Struktur und Ordnung reinzubringen. Es wurde etwas geweckt, ich weiß noch nicht was – ob ein Monster oder eine Schönheit – aber es arbeitet in mir und wird mich weiter für sich einnehmen und meine Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen. Das gefällt mir.

mauerbluemchenplants_2plantsvorbeitotes_holztotes_holz_2morbidkohlmorbidkohl_3couplespiegelungpavillonstruktur

pixelstats trackingpixel 279 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

QR Code Business Card