Archive for November, 2012

Am Anfang vom Ende.

Montag, November 26th, 2012

Ich bin längst angekommen. Und ich war lange vor Euch da. Hab‘ kürzlich noch versucht Menschen einzufangen. Hab‘ Euch Tischdeckentricks vorgeführt. Eigentlich nur um Anteil zu haben, an dem „irgendwas“, an dem, was eigentlich „vakant“ sein sollte, weil es als „lebendig“ und „aktiv“ zitiert und ununterbrochen zelebriert wird: „Angebot und Nachfrage“, „Der freie Markt“, „Die Gesellschaft“ und ebenso „Der interessierte, aufgeschlossene Mitmensch“. Das alles gibt es nicht. Keine dreihundertstel Sekunde lang. (mehr …)

Selbstzufriedenheit und Weltschmerz

Sonntag, November 18th, 2012

Es gibt Artgenossen, sogenannte Mitmenschen – die ich mit aushalten muss – welche vor lauter Selbstzufriedenheit einen permanenten Würgreiz in mir auslösen.

(mehr …)

Glück

Samstag, November 10th, 2012

…und 6 Phantasien.

Das Glück ist ein temporärer Zustand und kann auch nur zeitlich begrenzt sein. Das ist eine Tatsache, darüber scheinen sich die meisten einig.

Dennoch wird es als ein hohes Gut gehandelt, so, als ob man es halten könnte, festhalten. Was sicherlich jeder von uns gerne möchte, wenn sich das Glück mal zu uns verirrt hat. Doch es lässt sich nicht festhalten – es ist eigensinnig.

(mehr …)

QR Code Business Card