T A N G O

Es war die Feier des 50. Geburtstages eines Bekannten – mit vielen geladenen Gästen – die in der Floating Lounge eines Hostelbootes, welches an der Oberbaumbrücke in der Spree vor Anker liegt, gefeiert wurde. Normalerweise mieten sich da die jungen Touristen ein – eine witzige Idee. Die Lounge kann für Veranstaltungen gemietet werden.

Es war eine gemischte Gesellschaft – etliche kannten sich, die meisten nicht. Bei schöner Hintergrundmusik, die ein DJ mit Vinylscheiben auflegte, ließ es sich ungezwungen und nett plaudern, nebenher auch essen.

Als der Abend ein wenig fortgeschritten war, wurde getanzt. Aber nicht einfach Discogehopse oder dergleichen. Nein. Das Geburtstagskind geht mit seiner Frau regelmäßig Tango tanzen. Aus diesem Verein waren viele Mitstreiter geladen und nun tanzten sie – Tango, selbstredend. Es war faszinierend.

Leider kann ich keinen Tango tanzen – kann überhaupt keine Standardtänze, war nie in einer Tanzschule. Dennoch machte es mir sehr viel Freude zuzuschauen.

Auf einmal blühten die Leute auf – die, die tanzten und jene, die mit leuchtenden Augen zuschauten. Die Tänzer waren weder verrucht, noch lasziv, noch erotisch in ihrer Ausstrahlung. Es waren ganz normale bürgerliche Leute, besonders die Männer eher unscheinbar und langweilig. Aber der Tanz veränderte sie alle. Auf einmal sah ich hingebungsvolle Gesichter, geschmeidige Körper, die sich rhythmisch bewegten, die voller Sehnsucht und Leidenschaft zum Ausdruck brachten was die Musik ihnen vorgab. Dennoch nicht diese gekünstelten, aufgesetzten Posen von Schautänzern, welche alles mit der Inbrunst der Übertreibung und der eigenen Eitelkeit auf die Spitze treiben müssen. Nein, es waren eher zarte hingebungsvolle Gebärden, mehr Ahnung und Andeutung als brachiale Ausführung. Es war ein Genuss. Es war eine Freude.

Und es war schön eine Person, die ich von ganz anderen Situationen her kenne, in diesem Rahmen zu erleben. Somit einmal mehr zu erfahren, wie vielschichtig die Wesensheit eines Menschen ist, wieviel hinter den üblich aufgesetzten Masken verborgen ist.

Es war dadurch ein sehr erbaulicher Abend, der meinem Herzen viel Freude machte, auch wenn ich selbst nicht aktiv mittanzen konnte. Doch der Wunsch es erlernen zu wollen ist geweckt.

pixelstats trackingpixel 184 reads
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Tags: , , , , , , ,

One Response to “T A N G O”

  1. Frank sagt:

    Toller Blog, sehr informativ und schoen gemacht.

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

QR Code Business Card